News
News
 Hessische Staatskanzlei
5 rote Quadrate Hessen
08.09.2021

Deine Einschätzung ist gefragt: Teilnahme an der Umfrage zum Engagement-Barometer 2021

Studie zum bürgerschaftlichen Engagement, Engagement-Barometer 2021
Studie zum bürgerschaftlichen Engagement, Engagement-Barometer 2021 © Hessische Staatskanzlei

Seit nunmehr einem Jahr befragt die Hessische Staatskanzlei gemeinsam mit ZiviZ im Stifterverband in regelmäßigen Abständen Vereine und andere Organisationen zu ihrer Situation in der Corona-Pandemie. Auch in diesem Sommer sind wir wieder an Ihrer Perspektive interessiert. Konnten Sie in den vergangenen Monaten Ihre Tätigkeiten wieder wie gewohnt ausüben? In welchen Punkten könnte Ihre Organisation zukünftig Unterstützung durch Politik und Engagementförderung gebrauchen?

Geben Sie ZiviZ und der Hessischen Staatskanzlei Ihre Perspektive auf diese und weitere Fragen bis zum 19. September mit auf den Weg. Mehr als 10 Minuten wird die Befragung nicht in Anspruch nehmen! Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der aktuellen Engagementpolitik.

Hier geht es zur Umfrage: https://s2survey.net/engagement/

 

Um die Lage der zivilgesellschaftlichen Organisationen während der Corona-Krise zu beobachten und frühzeitig entgegenzusteuern, beteiligt sich das Land Hessen an der Panel-Studie. Die letzte Befragung aus Juni 2021 zeigt folgende zentrale Ergebnisse:

  • Organisationen stimmen sich auf einen Neustart ein

  • Organisationsaustritte von Engagierten mit Funktionsbindung steigen

  • Mehrheit der Organisationen hat keine jungen Engagierten in leitenden Funktionen

  • Digitalisierung im Engagement wird überwiegend positiv bewertet

  • Organisationen beginnen ihre Finanzierungswege digital zu diversifizieren

  • Unterstützungsbedarfe der organisierten Zivilgesellschaft

  • Die Corona-Pandemie fördert mehr Austausch zwischen Organisationen

Der detaillierte Bericht mit weiteren Ergebnissen und Informationen zur Befragung ist zu finden unter: www.ziviz.de/corona

Hintergrundinformationen zur Befragung:

Das Engagement-Barometer 2021 fragt alle drei bis vier Monate vor allem Vereine zu ihrer Situation während der Coronakrise. Es wird gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales Bayern, die Senatskanzlei Berlin, die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, die Hessische Staatskanzlei, das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren Schleswig-Holstein und die Thüringer Ehrenamtsstiftung.

Im Mittelpunkt des Interesses steht: Welchen Schaden verursacht die Corona-Krise in der Zivilgesellschaft? Wie trägt die Zivilgesellschaft zur Krisenbewältigung bei? Wie verändern sich krisenbedingt Formen der Zusammenarbeit im Engagement?

ZiviZ im Stifterverband

ZiviZ (Zivilgesellschaft in Zahlen) im Stifterverband ist ein unabhängiges Forschungs- und Beratungshaus zu den Themen Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement. Seit 2008 hat ZiviZ systematisch zur Verbesserung der Datenlage zur organisierten Zivilgesellschaft in Deutschland gearbeitet. 2012 wurde erstmals für Deutschland ein repräsentativer Survey über Vereine, Stiftungen, Genossenschaften und Stiftungen durchgeführt. Mit dem Corporate Citizenship-Survey hat ZiviZ beginnend in 2018 zudem erstmals eine repräsentative Erhebung zum gesellschaftlichen Engagement von Unternehmen aufgesetzt. Ein weiterer Themenschwerpunkt bildet die Arbeit zum digitalen Wandel von Zivilgesellschaft und die Förderung digitaler Innovationen. Mehr Informationen auf http://www.ziviz.de/.

cloud_download
Medien
Dokument herunterladen
PDF: 0.10 MB
Dokument herunterladen
PDF: 0.09 MB