News
News
 Hessische Staatskanzlei
5 rote Quadrate Hessen
04.10.2021

Staatsminister Axel Wintermeyer fördert Ehrenamtsprojekte im Wetteraukreis mit mehr als 15.000 Euro

Vier Projekte im Wetteraukreis erhalten vom Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, eine Förderung von insgesamt 15.400 Euro

Staatsminister Axel Wintermeyer: „Hessen lebt das Ehrenamt – Ich freue mich, die Engagierten im Wetteraukreis zu unterstützen“

Hessen hat rund sechs Millionen Einwohner. Mehr als jeder Dritte engagiert sich ehrenamtlich und trägt dazu bei, die Gesellschaft zusammenzuhalten – zum Beispiel als Jugendtrainer im Sportverein, als Feuerwehrfrau oder als Betreuer von Seniorinnen und Senioren. Für den Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, ist die Wertschätzung der Ehrenamtlichen eine Herzensangelegenheit. Deshalb hat er im Namen der Landesregierung vier Projekte im Wetteraukreis mit insgesamt 15.400 Euro unterstützt.

Die Eintracht Glauberg kann mit einer Förderung von 5.400 Euro eine neue Vereinshomepage erstellen. 4.000 Euro hat das Projekt „Ehrenamt im Breitensport“ des Vereins Welle West Wetterau erhalten. Mit 1.500 Euro fördert das Land eine Informationsveranstaltung des Arbeitskreises Demenz Wetterau und mit 4.500 Euro das Projekt zur Mitgliedergewinnung des Deutschen Roten Kreuzes Wölfersheim.

„Die Menschen in Hessen leben das Ehrenamt. Fast zweieinhalb Millionen stille Helden engagieren sich in unserem Land in ganz unterschiedlichen Bereichen mit großer Leidenschaft für unsere Gesellschaft. Auch im Wetteraukreis sind viele Engagierte, die sich in ihrer Freizeit zum Wohl anderer Menschen einsetzen und dabei helfen, unsere Heimat zu einem besseren Ort zu machen. Ich freue mich deshalb sehr, diese Projekte finanziell und mit meiner Wertschätzung zu unterstützen“, sagte Staatsminister Wintermeyer.

„Menschen, die sich uneigennützig für andere engagieren, bereichern unser Zusammenleben. Unsere Gesellschaft ruht auf diesem Fundament aus Menschlichkeit, das für uns nicht selbstverständlich sein sollte. Deshalb spricht die Landesregierung allen Ehrenamtlichen Dank und Anerkennung aus und legt 2021 auch finanziell noch eine Schippe drauf. Mehr als 22 Millionen Euro stehen in diesem Jahr bereit, um die Rahmenbedingungen für das freiwillige Engagement stetig zu verbessern, die Anerkennung weiter zu fördern und noch verlässlichere Strukturen zu schaffen. Hessen, das hat eine neue Studie bestätigt, steht mit an der Spitze des ehrenamtlichen Engagements in Deutschland und wir wollen dazu beitragen, dass dies so bleibt. Davon profitieren auch die Ehrenamtlichen im Wetteraukreis“, sagte der Chef der Staatskanzlei.

Hintergrund

Anträge auf Unterstützung durch das 500.000 Euro umfassende Förderprogramm Ehrenamt können Initiativen, Feuerwehren, Freiwilligenagenturen, gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen), Verbände und kommunale Gebietskörperschaften stellen. Hier können unter anderem Freiwilligentage, Schulungen und Veranstaltungen gefördert werden, die dazu dienen, den Aktiven zu danken. Über die Richtlinie können auch Digitalisierungsmaßnahmen für die Ehrenamtlichen finanziell unterstützt werden. Dazu zählen zum Beispiel Fortbildungen und der Aufbau von Datenbanken.

Die Förderung des Ehrenamtes durch die Hessische Landesregierung ist vielfältig und umfasst alle gesellschaftlichen Bereiche. Eine Bestandsaufnahme der Förderprogramme und Anerkennungsmaßnahmen enthält der „Bericht zur Förderung des Ehrenamtes durch die Hessische Landesregierung“ (siehe unter Publikationen), der – wie auch Informationen zu allen anderen Aktivitäten der Ehrenamtsförderung – online auf den Seiten dieser Homepage zu finden ist.

 

cloud_download
Medien
Dokument herunterladen
PDF: 0.32 MB