News
News
 Hessische Staatskanzlei
5 rote Quadrate Hessen
17.05.2022

Staatsminister Axel Wintermeyer fördert Fußballverein in Gelnhausen

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat eine Landesförderung in Höhe von 1.000 Euro für einen Helferabend des SV Melitia Roth 1911 e.V. in Gelnhausen auf den Weg gebracht. 

Staatminister Axel Wintermeyer
Staatminister Axel Wintermeyer © Hessische Staatskanzlei

Staatsminister Axel Wintermeyer: „Die Ehrenamtlichen halten den Vereinssport am Laufen – wir unterstützen den SV Melitia Roth 1911 mit 1.000 Euro“

Zu den Aktiven gehört auch der SV Melitia Roth 1911 e.V. „Die Ehrenamtlichen halten den Vereinssport am Laufen. Sie sind auch hier – wie in so vielen Bereichen – eine nicht wegzudenkende Stütze. Gerade in der Corona-Pandemie musste im Sport Vieles ruhen. Es ist gut, dass Mannschaftssport wie der Fußball nun wieder stattfinden kann. Und es ist wichtig, die freiwillig Engagierten weiterhin zu motivieren sowie neue ehrenamtliche Helfer zu begeistern. Daher unterstützen wir den Verein mit 1.000 Euro, damit er einen Helferabend ausrichten kann“, erklärte der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, anlässlich der Landesförderung.

Der Fußballverein SV Melitia Roth 1911 e.V. möchte einen Helferabend gestalten, der die Leistung der für den Verein ehrenamtlich Tätigen anerkennen und würdigen soll. Dazu zählen langjährige, verdiente Vereinsmitglieder wie die ehrenamtlichen Helfer, die den Verein bei Veranstaltungen von Heimspielen des Fußballvereins unterstützen. „Indem der Verein einen Helferabend ausrichtet, honoriert und wertschätzt er die geleistete Vereinsarbeit und –treue. Jeder Verein muss dankbar sein, wenn er ausreichend freiwillige Helfer hat, die ihre Freizeit zur Unterhaltung der Vereinskultur zur Verfügung stellen. Der Abend ist ein Dankeschön an alle, die schon ehrenamtlich tätig sind. Er ist aber auch ein Signal an alle Menschen, die sich engagieren möchten“, so der Staatsminister zur Förderung des SV Melitia Roth 1911 e.V.

Das Ehrenamt ist für die Hessische Landesregierung von zentraler Bedeutung und seit vielen Jahren im Fokus. „Die Corona-Pandemie hat uns noch einmal verdeutlicht, dass das Ehrenamt gerade in außergewöhnlich schwierigen Zeiten ein tragendes Fundamt ist, auf dem unsere Gesellschaft ruht. Wir würdigen diesen Einsatz mit Dank und Anerkennung, aber auch in hohem Maße finanziell – in diesem Jahr mit mehr als 32 Millionen Euro. Jeder Euro davon ist gut investiert“, betonte der Minister abschließend.

Hintergrund

Anträge auf Unterstützung durch das 500.000 Euro umfassende Förderprogramm Ehrenamt können Initiativen, Feuerwehren, Freiwilligenagenturen, gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen), Verbände und kommunale Gebietskörperschaften stellen. Hier können unter anderem Freiwilligentage, Schulungen und Veranstaltungen gefördert werden, die dazu dienen, den Aktiven zu danken. Über die Richtlinie können auch Digitalisierungsmaßnahmen für die Ehrenamtlichen finanziell unterstützt werden.

Die Förderung des Ehrenamtes durch die Hessische Landesregierung ist vielfältig und umfasst alle gesellschaftlichen Bereiche. Eine Bestandsaufnahme der Förderprogramme und Anerkennungsmaßnahmen enthält der „Bericht zur Förderung des Ehrenamtes durch die Hessische Landesregierung“ (siehe unter Publikationen), der – wie auch Informationen zu allen anderen Aktivitäten der Ehrenamtsförderung – online auf den Seiten dieser Homepage zu finden ist.

cloud_download
Medien