News
News
 Hessische Staatskanzlei
5 rote Quadrate Hessen
04.02.2022

Werdet zu Projektmanagerinnen und Projektmanagern im Ehrenamt! Land startet neues Qualifizierungsprogramm #zukunftsmacher - jung.lokal.engagiert! Jetzt bewerben

Logo Pilotprojekt #zukunftsmacher - jung.lokal.engagiert!
Logo Pilotprojekt #zukunftsmacher - jung.lokal.engagiert! © Hessische Staatskanzlei

Land startet Pilotprojekt, um engagierte junge Menschen fit fürs Ehrenamt zu machen. Staatskanzlei-Chef Wintermeyer: „Wir suchen Zukunftsmacher, die unsere Welt aktiv mitgestalten“

Sie sind jung und aktiv und zeigen nicht mit den Fingern auf andere, wenn es darum geht, die Welt im Großen und im Kleinen zu verändern. Sie packen selbst mit an, um in ihrer Kommune, ihrem Verein oder einer Organisation ehrenamtlich etwas zu
bewegen. Die Hessische Landesregierung möchte diesen jungen Engagierten im Alter von 16 bis 25 Jahren das nötige Know-how vermitteln, mit dem sie ihre Projekte erfolgreich umsetzen können.

Deshalb startet das Land in Zusammenarbeit mit der Frankfurt University of Applied Science das Qualifizierungsprogramm „#zukunftsmacher – jung.lokal.engagiert!“. Die Bewerbungsfrist für das Pilotprojekt läuft ab heute, los geht es im April.

„Wer ehrenamtlich aktiv ist und Kraft und Leidenschaft in Herzensprojekte investiert, ist Teil eines Fundaments aus Menschlichkeit, das unsere Gesellschaft trägt. Doch das Ehrenamt ist kein Selbstläufer, es braucht auch Nachwuchs. Deshalb suchen wir jetzt
unsere Zukunftsmacherinnen und Zukunftsmacher, die unsere Welt vor Ort aktiv mitgestalten. Die LandesEhrenamtsagentur Hessen hat dafür im Auftrag des Landes das Pilotprojekt an den Start gebracht. Es vermittelt jungen Menschen das Rüstzeug, um ihre Ideen zu verwirklichen. Zudem schieben wir die lokalen Initiativen mit einer Förderung in Höhe von 500 Euro an“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer.

Eine im vergangenen Jahr veröffentlichte Studie des Bundes zeigt: 42 Prozent der 14- bis 29-Jährigen engagieren sich freiwillig für unsere Gesellschaft. Eine Steigerung von fast zehn Prozent seit 1999. Viele sind im Sportverein aktiv, manche leiten Jugendgruppen oder engagieren sich im Tier- oder Umweltschutz. Dieses große Potenzial will die Landesregierung unterstützen. Das Pilotprojekt „#zukunftsmacher – jung.lokal.engagiert!“, in dem junge Menschen die Hauptrolle spielen, ist offen für Ideen, die das Engagement und das Zusammenleben vor Ort bereichern. Das kann beispielsweise eine Jugendgruppe sein, die einen Flohmarkt im Feuerwehrhaus veranstaltet und dafür mit Vereinen aus dem Ort zusammenarbeitet. Das können auch junge Erwachsene sein, die gemeinsam mit einer Freiwilligenagentur einen lokalen Jugendtreff organisieren oder auch ein Gartenprojekt in Kooperation mit einem örtlichen Seniorenwohnheim, bei dem gleichzeitig ein generationsübergreifender Austausch gefördert wird.

Ein Trainerteam der Frankfurter Hochschule coacht die ehrenamtlichen Nachwuchskräfte über einen Zeitraum von drei Monaten und hilft ihnen dabei, ihre Projekte ins Rollen zu bringen. Die Aktiven selbst oder Kommunen, Vereine und Institutionen, die junge Menschen bei ihren Vorhaben begleiten, können sich ab sofort unkompliziert beim Land als Zukunftsmacher bewerben. Fürs Erste reicht eine E-Mail an zukunftsmacher@stk.hessen.de

Digitale Info-Veranstaltung zum Qualifizierungsprogramm #zukunftsmacher: 17. Februar 2022, 10 - 11:30 Uhr, für interessierte Vereine, Organisationen, Kommunen oder junge engagierte Menschen! Anmeldung unter: zukunftsmacher@stk.hessen.de

Im Video erklärt euch der Chef der Staatakanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, mehr zu den Hintergründen des Projektes und ruft zur Bewerbung auf. 

Mehr zum Aufbau und Inhalt des Qualifizierungsprogramms und zu den Voraussetzungen für eine Bewerbung findet ihr hier: https://www.deinehrenamt.de/zukunftsmacher

home
Veranstalter LandesEhrenamtsagentur Hessen
person
Ansprechpartner/in Frau Annemarie Sterner
zukunftsmacher@stk.hessen.de
www.deinehrenamt.de/zukunftsmacher