Freiwilliges Soziales Schuljahr Hessen
 Hessische Staatskanzlei
5 rote Quadrate Hessen

Freiwilliges Soziales Schuljahr in Hessen

Ehrenamtliches Engagement ein Schuljahr lang ausprobieren - das können Schülerinnen und Schüler mit dem FSSJH!

 

Einmal pro Woche mit Kindern einer Kindertagesstätte basteln, bei der Tafel helfen oder im Tierheim Katzen und Hunde versorgen. Solche und noch viele weitere freiwillige Engagements ein Schuljahr lang ausprobieren, das können Schülerinnen und Schüler mit dem Programm „Freiwilliges Soziales Schuljahr in Hessen“ – kurz FSSJH. Ein dreiviertel Jahr engagieren sich die Jugendlichen freiwillig in ihrer Freizeit für rund zwei Stunden pro Woche in einer selbst gewählten Einsatzstelle. Zum Abschluss gibt es ein Zertifikat, das die Lernerfahrungen, Kompetenzen und Fähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachweist.

Landkreise, kreisfreie Städte, Freiwilligenzentren und -agenturen oder ähnliches aufgepasst!

Ihr wollt Jugendlichen die Möglichkeit geben sich in eurem Landkreis oder eurer Stadt zu engagieren?
Dann werdet Teil des Programms und stellt bis zum 28. Februar 2024 einen Antrag!

Neugierig geworden?

Was steckt dahinter?

Mit dem FSSJH das Engagement von Jugendlichen im Landkreis oder einer kreisfreien Stadt fördern

 

Das Förderprogramm „Freiwilliges Soziales Schuljahr Hessen (FSSJH)“ verfolgt das Ziel, in allen hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten den Aufbau, die Weiterentwicklung und die Stärkung von Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement junger Menschen zu fördern. Damit werden Jugendliche darin unterstützt, sich nicht nur kurzfristig und projektbezogen einzusetzen, sondern auch über einen längeren Zeitraum hinweg Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen. Das Land Hessen fördert die Einführung des FSSJH in hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten mit insgesamt bis zu 75.000€. Die Umsetzung erfolgt durch die Landkreise bzw. kreisfreien Städte oder durch eine Freiwilligenagentur, Ehrenamtsagentur oder ähnlichem, stets in enger Zusammenarbeit und Kooperation mit dem jeweils anderen. 

Die Auswirkungen eines FSSJH werden spürbar sein:

  • Mehr Jugendliche engagieren sich.
  • Ihr Engagement ist verbindlicher.
  • Engagierte Jugendliche erfahren mehr Anerkennung und sammeln wertvolle Erfahrungen.
  • Und auch die Vereine profitieren, denn sie gewinnen neuen Nachwuchs.

 

Interesse an der Einführung des FSSJH im eigenen Landkreis oder der kreisfreien Stadt?

Dann macht mit und stellt noch bis zum 28. Februar 2024 einen Antrag. Die vollständige Förderrichtlinie und das Antragsformular findet sich unter www.deinehrenamt.de/foerderprogramme.

Du gehst zur Schule und willst dich engagieren?

Nimm deine Zukunft in die Hand und mach mit!

Du bist 14 Jahre oder älter und willst im nächsten Schuljahr mehr als nur die Schulbank drücken? Dann mach mit und pack an für die gute Sache!

 

Was es braucht:

  • etwa 2 Stunden Zeit pro Woche, um dich ein Schuljahr lang freiwillig zu engagieren,
  • Motivation für die gute Sache anzupacken. Der Spaß kommt von ganz allein!
  • der Landkreis oder die kreisfreie Stadt, in dem/der du wohnst oder zur Schule gehst, muss bereits mitmachen.

Schau, ob dein Landkreis oder deine kreisfreie Stadt schon dabei ist:

Auf den Webseiten der Landkreise und Städte findest du alle wichtigen Infos zu Ansprechpersonen, Einsatzstellen und Ablauf eines FSSJH.

Und dann?

  • Nimm Kontakt zu den FSSJH-Ansprechpersonen deines Landkreises oder deiner Stadt auf (findest du unter Ansprechpersonen am Ende der Seite)
  • Such dir aus der Auswahl der angebotenen Einsatzstellen eine Tätigkeit aus, die dich interessiert und die von Zeit und Ort machbar ist…
  • oder du gehst selbst auf eine gemeinnützige Einrichtung bzw. auf einen Verein zu ...
  • vereinbare ein Gespräch mit der Ansprechperson der Einsatzstelle, bei der ihr eure Vorstellungen des FSSJH abgleicht und schaut, ob ihr „zueinander passt“
  • stimme dich mit deinen Eltern ab und hole dir ggf. weitere Infos bei der FSSJH-Ansprechperson, deiner Schule oder der Freiwilligenagentur
  • die Einsatzstelle und du füllt gemeinsam eine schriftliche Vereinbarung über das FSSJH aus. Die Vorlage gibt es auf der Website.

 

Du bist bereits in einem der teilnehmenden Landkreise/Städte freiwillig engagiert? Dann melde Dich damit beim FSSJH an und profitiere von den Vorteilen!

Mehrwert?

Was bringt mir ein FSSJH überhaupt?

 

Beim Freiwilligen sozialen Schuljahr mitzumachen, bringt dir sehr viel! Neben der Möglichkeit mal raus aus dem Schulalltag zu kommen und neue Menschen kennenzulernen, mit denen man coole Projekte umsetzt und gemeinsam Spaß hat, bringt dir das FSSJH folgendes:

  • bietet im Ehrenamt die Möglichkeit, eigenverantwortlich aktiv zu werden, sich beim Mitgestalten zu erproben und eigene Vorschläge einzubringen
  • schafft berufliche Einblicke und Orientierung
  • stärkt soziale und persönliche Kompetenzen
  • zum Abschluss ein qualifiziertes Zertifikat, dass dein Engagement und deine Kompetenzen über die Schule hinaus belegen

Einsatzstellen

In welchen Bereichen kann man ein FSSJH machen?

Eine FSSJH-Einsatzstelle kann in allen gemeinnützigen sozialen, kulturellen, ökologischen und sportlichen Einrichtungen und Vereinen deines Kreises oder Stadt angeboten werden, z.B.

... Betreuung von Kita-Kindern

... Hausaufgabenbetreuung in Grund- und weiterführenden Schulen

... Unterstützung bei Übungsstunden im Sportverein

... Beschäftigungs- und Betreuungsangebote im Seniorenwohnheim

... Mithilfe in der Lebensmittelausgabe (Tafel)

... Spielangebote und Deutsch üben mit Flüchtlingskindern

... Mithilfe im Jugendcafé

... Begleitung von Freizeitaktivitäten mit Behinderten

... Mithilfe bei der Gestaltung der Kinder- und Jugendfeuerwehr

... und noch viel mehr.

Noch Fragen?