Förderprogramme
Förderprogramme
 Hessische Staatskanzlei
5 rote Quadrate Hessen
www.deinehrenamt.de

Förderprogramme

Das Land Hessen fördert und unterstützt ehrenamtliches Engagement auf vielfältige Weise, schafft die notwendigen Strukturen und gibt auch finanzielle Rückendeckungen bei neuen Aufgaben. Ob Sport, Jugend, Kultur, Umwelt oder viele weitere Bereiche: Es lohnt sich, die Förderprogramme zu kennen und zu nutzen.

www.deinehrenamt.de
Fördermittel der Hessischen Staatskanzlei
www.deinehrenamt.de

Fördermittel der Ehrenamtskampagne des Landes Hessen

Screenshot des Staatsanzeiger Hessen

 

Im Rahmen der Förderrichtlinie stehen jährlich max. 500.000 Euro zur Verfügung. Gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen), Verbände, Freiwilligenagenturen und kommunale Gebietskörperschaften sowie private Initiativen mit gemeinnützigem Träger können für ein Projekt einen Förderhöchstbetrag von bis zu 15.000 Euro beantragen. Aus der Richtlinie können vielfältige Aktivitäten gefördert werden, wie z.B. Projekte zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher oder zur Erschließung neuer Arten von Ehrenamt, Anerkennungsveranstaltungen, Schulungs- und Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema Ehrenamt oder die Förderung von Digitalisierungsmaßnahmen im Ehrenamt.

Kontakt:
Senden Sie bitte das Antragsformular ausschließlich an folgendes E-Mail-Postfach:
FoerdermittelfuerDeinEhrenamt@stk.hessen.de

Informationen zum Download:

 

www.deinehrenamt.de
FSSJH
www.deinehrenamt.de

Förderprogramm „Freiwilliges Soziales Schuljahr Hessen“ des Landes Hessen

Logo FSSJH

Das neue Förderprogramm "Freiwilliges Soziales Schuljahr Hessen (FSSJH)“ verfolgt das Ziel, in allen hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten den Aufbau, die Weiterentwicklung und die Stärkung von Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement junger Menschen zu fördern. Durch das FSSJH sollen Jugendliche ab 14 Jahren die Gelegenheit erhalten, sich im gemeinnützigen sozialen, sportlichen, kulturellen oder ökologischen Bereich freiwillig zu engagieren. Das Engagement findet über ein Schuljahr hinweg in der Freizeit statt - Voraussetzung sind 2 Stunden Zeitaufwand pro Woche. Ziel des FSSJH ist es, Jugendliche darin zu unterstützen, sich nicht nur kurzfristig und projektbezogen einzusetzen, sondern auch über einen längeren Zeitraum hinweg Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen.

Mit der neuen Richtlinie fördert das Land Hessen die Einführung des FSSJH in hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten nach Vorbild des Werra-Meißner-Kreises. Die Umsetzung erfolgt durch die Landkreise bzw. kreisfreien Städte in enger Zusammenarbeit und Kooperation mit einem Netzwerkakteur. Netzwerkakteure sind z.B. Freiwilligenzentren und –agenturen oder vergleichbare gemeinnützige Organisationen mit entsprechendem Netzwerk.

Die Auswirkungen eines FSSJH werden spürbar sein: Mehr Jugendliche engagieren sich. Ihr Engagement ist verbindlicher. Engagierte Jugendliche erfahren mehr Anerkennung und sammeln wertvolle Erfahrungen. Und auch die Vereine profitieren, denn sie gewinnen neuen Nachwuchs.

Interesse an der Einführung des FSSJH? Die vollständige Förderrichtlinie und das Antragsformular findest du in den Downloads.

Kontakt: Das Antragsformular bitte ausschließlich an folgendes E-Mail-Postfach senden: buergerengagement@stk.hessen.de. Fragen und Anliegen zum Förderprogramm können ebenfalls an diese E-Mail gesendet werden.

Informationen zum Download:

 

www.deinehrenamt.de
Koordinierungszentren für Bürgerengagement
www.deinehrenamt.de

Förderprogramm „Aufbau von Koordinierungszentren für Bürgerengagement in hessischen Landkreisen“

Logo #deinehrenamtIn den hessischen Landkreisen sind die Strukturen der Engagementförderung sehr unterschiedlich ausgeprägt. Der Schwerpunkt liegt oftmals bei administrativen Aufgaben. Für eine strukturierte Förderung freiwilligen Engagements und die Entwicklung von Maßnahmen zur Bewältigung aktueller Herausforderungen im bürgerschaftlichen Engagement bleibt oft wenig Raum und nur knappe personelle Ressourcen.

Aus diesem Grund fördert die Landesregierung seit 2020 den Aufbau von Koordinierungszentren für Bürgerengagement in hessischen Landkreisen. Ziel ist die Etablierung einer verlässlichen und dauerhaften Engagementförderung und die Schaffung einer wichtigen landesweiten Infrastruktur der Engagementförderung. In die erste Staffel des Programms wurden vier Landkreise aufgenommen: Lahn-Dill-Kreis, Main-Kinzig-Kreis, Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Am 1. Juli 2021 startet das Programm in eine zweite Runde

Interessierte Landkreise können sich bis zum 30. April bewerben. In die zweite Staffel können bis zu vier weitere Landkreise aufgenommen werden. Voraussetzung ist eine formlose Bewerbung, die das inhaltliche Konzept des geplanten Koordinierungszentrums beschreibt und einen Finanzierungsplan beinhaltet. Alle Informationen zum Förderprogramm sind in den Downloads zu finden.

Bewerbung bitte ausschließlich an folgendes E-Mail-Postfach: buergerengagement@stk.hessen.de.

Kontakt:
Dr. Martina Schaad, Hess. Staatskanzlei, martina.schaad@stk.hessen.de
Claudia Spruch, LandesEhrenamtsagentur Hessen, claudia.spruch.leah@stk.hessen.de

Informationen zum Download:
Ausschreibung „Aufbau von Koordinierungszentren hessische Landkreise 2021“ (vom 11.2.2021) (pdf)
Pressemitteilung zum Start der 1. Staffel der Koordinierungszentren für Bürgerengagement (vom 23.6.2020) (pdf)

 

www.deinehrenamt.de
Fördermittel der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt
www.deinehrenamt.de

Förderprogramm „Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona“

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Das Förderprogramm besteht aus drei Schwerpunktthemen:

  • Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft
    Die Entwicklung digitaler Kompetenzen ehrenamtlich Tätiger sowie die Umsetzung von Projekten und die Durchführung von Veranstaltungen im oder über das Internet brauchen Begleitung und finanzielle Unterstützung. Ziel dieses Förderschwerpunktes ist es, gute Voraussetzungen für digitale Teilhabe in der Zivilgesellschaft zu schaffen und digitale Infrastruktur im bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt auf- oder auszubauen.

  • Nachwuchsgewinnung
    In diesem Schwerpunkt fördern wir innovative Wege der Nachwuchsgewinnung sowie die Absicherung von bestehenden Engagement- bzw. Ehrenamtsstrukturen in der andauernden Corona-Pandemie. Besonders Kinder und Jugendliche sowie Seniorinnen und Senioren sollen an gemeinnützige Engagement- und Ehrenamtsstrukturen herangeführt werden — nicht zuletzt, um bestehende Angebote zu erhalten.

  • Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen
    In diesem Schwerpunkt wollen wir gute Rahmenbedingungen für Engagement und Ehrenamt explizit in strukturschwachen und ländlichen Räumen fördern. Im Fokus stehen dabei neue Ideen sowie die Schaffung, Aufrechterhalten und der Ausbau von gemeinnützigen Engagement- und Ehrenamtsstrukturen.

Es ist grundsätzlich möglich, jeweils einen Antrag pro Schwerpunktthema zu stellen.

Informationen zu Höhe der Förderung, der Höhe des Eigenanteils, welche Ausgaben gefördert werden, wer gefördert und Informationen zur Bewerbung findet ihr unter:
https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung

 

Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt
Woldegker Chausee 35
17235 Neustrelitz

www.deinehrenamt.de
Förderprogramm News

News

Suche
date_range
date_range
www.deinehrenamt.de
Kontakt